Brombeerstängel als Nisthilfe – Versuch

In markhaltigen Stängeln nisten einige Mauerbienen, Keulhorn-, Düster- oder Maskenbienenarten. Allerdings sollten die Stengel senkrecht und nicht gebündelt angebracht sein. Idealerweise frei und sonnig stehend. Dank an Dr. Paul Westrich für die ausführlichen Infos zu dieser und anderen Nisthilfen: Nisthilfen für Bewohner markhaltiger Stengel
Abweichend von seinen Empfehlungen habe ich sie in unseren Maschendrahtzaun auf der Südseite eingefädelt – oben und unten zugänglich. Ob der Zaun eher irritiert oder Bienen hier nisten, bleibt abzuwarten. Hinterlasse gern deine Erfahrungen im Kommentarfeld hierunter. Im Garten stehen einige alte Topinamburstängel noch frei, auf ca. 2 m Höhe abgeschnitten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.