Ringelnatter – besonders geschützt und ungefährlich

Ringelnatter

Oben siehst du eine ausgewachsene Ringelnatter und unten ein Jungtier. Die weiblichen Ringelnattern können 1 Meter lang werden. Sie legen etwa Ende Juni ihre Eier, nach Möglichkeit in Haufen, die Wärme erzeugen, wie z.B. ein Komposthaufen. Etwa Ende Juli schlüpfen dann die Jungtiere. Ringelnattern können durch ein Angebot von Amphibiengewässern und Eiablageplätzen gefördert werden. Wichtig ist die Sicherung und Wiederherstellung von (vernetzten) Lebensräumen. Wir haben nur einen sehr kleinen Gartenteich, aber viel Wildnis, eine Trockenmauer, einen großen Asthaufen und andere Verstecke, so dass sie jedes Jahr wieder zu sehen sind 🙂
Update: Im Mai 2017 habe ich einen 1-minütigen Film geschnitten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.